Sie sind hier: Startseite

Nachrichtenarchiv

ältere Nachrichten finden Sie hier

Kindertagesstätte der Stadt Herdorf

Am Stegelchen 10
57562 Herdorf

Telefon: 02744 93177-0
Telefax: 02744 93177-22

E-Mail Kontakt

Erzieherinnen der Kindertagesstätte Herdorf erhielten ihre Zertifikate zur „Fachkraft für den Situationsansatz“.

Drei Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte der Stadt Herdorf haben 2010 mit einer Langzeitweiterbildung begonnen. Am Donnerstag, den 27.04.2017 fand im sozialpädagogischen Fortbildungszentrum in Mainz die fachöffentliche Abschlussveranstaltung statt. Dreizehnzehn Erzieherinnen aus Rheinland Pfalz, die sich an sechs Weiterbildungsmodulen mit 60 Schulungstagen und Praxisberatung weitergebildet hatten, erhielten nach erfolgreichen Kolloquium und Präsentation ihre Zertifikate. Ausgezeichnet wurden auch Sabrina Heidrich, Pe Koschate und Eva Seifner Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte der Stadt Herdorf. Sie sind damit autorisiert, sich „Fachkraft für den Situationsansatz“ zu nennen. Überreicht wurden die Zertifikate von Alexandra Ulrich-Uebel, Bereichsleitung Weiterbildung von dem Institut für den Situationsansatz der Internationalen Akademie (INA) an der freien Universität Berlin. Sowie von Frau Daniela Kobelt Neuhaus und Marion Boehm, als Referentinnen des sechsten und letzten Moduls, welches unter dem Titel „ Pädagogisches Handeln und gesellschaftspolitische Verantwortung“ lief. Nach der Ausstellung der Praxisvorhaben und Präsentationen der Facharbeiten stellten sich die Absolventen dem fachöffentlichen Austausch. Titel der Facharbeit der drei Absolventinnen aus der Kindertagesstätte der Stadt Herdorf lautet: „Erzieherinnen der Kindertagesstätte der Stadt Herdorf setzen sich mit Diversität/Vielfalt auseinander, nehmen ihr Aufnahmekonzept in den Blick und überprüfen es auf chancengerechtes Ankommen von Familien.“ Den Fachvortrag hielt Frau Ulrike Geiß, Dipl.-Pädagogin, Fortbildnerin für den Situationsansatz, zum Thema „ Ich bin so frei! Autonomie und Solidarität einer Fachkraft für den Situationsansatz“. Sowohl Bürgermeister Uwe Erner als auch Leiterin Susanne Gimbel bedankte sich bei den drei Mitarbeiterinnen der Kita für Ihr Engagement. Sie haben über die tägliche Arbeitszeit hinaus viel geleistet. Auch zukünftig wird in der Kindertagesstätte der Stadt Herdorf in Fortbildung investiert, um die Fachkräfte für die tägliche Aufgabe der Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder in Herdorf zu stärken und stützen. Was ist Situationsansatz?: Der Situationsansatz – eine pädagogische Antwort auf Herausforderungen unserer Zeit. Das Leben selbst mit all seiner Widersprüchlichkeit und Komplexität ist Ausgangspunkt und Inhalt der pädagogischen Arbeit in Kindertageseinrichtungen. Kinder unterschiedlicher sozialer Herkunft und Entwicklungsvoraussetzungen werden gefördert, selbstbewusst, kompetent und solidarisch ihr Leben zu gestalten.


Nachricht erstellt am 13.06.2017