Sie sind hier: Kindertagesstätte > Tagesablauf > Mittagessen

Kindertagesstätte der Stadt Herdorf

Am Stegelchen 10
57562 Herdorf

Telefon: 02744 93177-0
Telefax: 02744 93177-22

E-Mail Kontakt

Mittagessen in der Kindertageesstätte

Betritt man zur Mittagszeit die Kindertagesstätte der Stadt Herdorf wehen schon gute Gerüche im Eingangsbereich. Grund dafür sind Frau Susanne Zok und Frau Gabriele Fastnacht. 

Susanne Zok kann auf langjährige Berufserfahrung zurückblicken, die sie für die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte kocht. Seit Dezember 2012 wird sie von  Gabriele Fastnacht bei dieser Aufgabe unterstützt. Von Anfang an war es der Wunsch den Kindern ein gesundes, abwechslungsreiches, kindgerechtes Essen zu bieten, das auf ihre Bedürfnisse abgestimmt ist. „Es freut uns riesig, wenn die Kinder in die Küche kommen und mit neugierigen Augen wissen möchten was wir machen  oder uns mit Freuden bei verschiedenen Gerichten in der Vorbereitung unterstützen wollen,“ sagen sie über ihre Tätigkeit.

Frau Susanne Zok und Frau Gabriele Fastnacht kochen im Schnitt für  62 Ganztagskinder und das begleitende Personal eine Mittagsmahlzeit mit Dessert und bereiten einen Nachmittagsimbiss vor. Dabei verwenden sie frische Zutaten. Die Rücksichtnahme auf spezielle Allergiker und religiöse oder ethische Ernährungsformen sind für sie selbstverständlich.

Der Einsatz eigener Hauswirtschaftlerinnen resultiert auch aus der Veränderung der Lebensbedingungen vieler Familien. Tageseinrichtungen für Kinder, die eine ganztägige Betreuung anbieten, gewinnen zunehmend an Bedeutung. Hierbei soll das Mittagessen ein integrierter Bestandteil des Lebens von Kindern und Erwachsenen in der Kindertagesstätte sein.

Die Kinder nehmen das Essen zusammen in Kleingruppen in ihren vertrauten Gruppenräumen mit einer Erzieherin ein.

Diese Kompetenzen wollen wir den Kindern ermöglichen:

  • Die Kinder lernen eine Nahrungsmittelvielfalt kennen und die verschiedenen Arten der Zubereitung wie kochen, backen, braten usw.
  • Die Kinder erfahren eine familiäre Atmosphäre. Wir starten mit einem gemeinsamen Tischspruch. In der Kleingruppe ist Platz und Raum für intensive Gespräche.
  • Das Kind entscheidet selber, wie viel es essen möchte und kann sich das Essen selber auf den Teller geben.
  • Die Kinder erweitern ihr Bewusstsein über Körperempfinden:
    Ich bin satt – nicht satt.
    Ich habe Durst – keinen Durst.
  • Die Kinder üben sich in ihrer Selbständigkeit, indem sie Aufgaben im hauswirtschaftlichen Bereich übernehmen: Tischdecken, Spülen, Abtrocknen, Wegräumen.
  • Die Kinder üben sich im Bereich der Körperhygiene: Wir waschen uns vor und nach dem Essen die Hände und putzen nach dem Essen Zähne.